Logo tekmar Regelsysteme GmbH
Logo tekmar Regelsysteme GmbH

Effiziente Regeltechnik für die Hausenergie

 

tekmar Regelsysteme GmbH
Möllneyer Ufer 17
45257 Essen

 

Telefon 0201 48611-0
Telefax 0201 48611-11
Mail shop[at]tekmar.de 
Internet www.tekmar.de 

Das Comeback der Speicherheizungen

WAZ, Ausgabe Essen 31.03.2017

Die neue Elektrische Energiespeicherheizung

 

Es ist endlich soweit, ab Juni 2016 werden die ersten Systeme der neuen tekmar Elektrische Energiespeicherheizung erscheinen.

Bei den neuen innovativen Systemen hat sich tekmar zum Ziel gesetzt die Welt der elektrischen Heizung grundlegend zu verändern, und durch mehr Komfort bei niedrigeren Kosten aufzufallen.

Durch mehrere verschiedene Einsatzmöglichkeiten zeichnen sich die neuen Produkte aus.

Ob schlichter Austausch ohne großen Aufwand, oder komplette Erneuerung mit innovativen Features, wie Wettervorhersagen-Bezug und Reglung über Smart-Device, die neue Elektrische Energiespeicherheizung ist die optimale Entscheidung für jedermann.

 

 
 

Die RWE Speicherheizungstage

 

Im September und Oktober 2013 fanden die "RWE Speicherheizungstage" statt.

Auch tekmar war als Hersteller von Regelsystemen vor Ort dabei.

Es wurden viele interessante Neuerungen vorgestellt und auch ein Blick in die Zukunft der Elektrospeicherheizung gewährt, wie z. B. die RWE Windheizung.

Energieeffizienz mit alten Elektrospeicherheizungen

 

Regenerativ gewonnener Strom fließt unregelmäßig: Mal scheint die Sonne zu intensiv, mal bläst der Wind zu kräftig. Die dabei anfallenden Energiespitzen ließen sich bisher nicht auffangen, geschweige denn steuern und für energieärmere Zeiten, in denen Wind und Sonne weniger aktiv sind, speichern.

Zur Problemlösung bieten sich jetzt alle alten Elektrospeicherheizungen an, mit denen in der Bundesrepublik schätzungsweise mehr als 1 Mio. Wohnungen ausgestattet sind.

Den Beweis dafür lieferten in einem Großversuch die Produkte der tekmar Regelsysteme GmbH in Kooperation mit Siemens Energy, RWE Effizienz GmbH und 50 Privathaushalten mit Elektrospeicherheizungen in Stoppenberg, einem Stadtteil von Essen (NRW).

Ergebnis: Mit Hilfe des neuen, gemeinsam entwickelten Steuerungskonzeptes und den Produkten der tekmar Regelsysteme GmbH lassen sich technisch alle alten Elektrospeicherheizungen in ein großes Ökostromnetz (Grid) problemlos integrieren und als Speicher für den regenerativ erzeugten Strom nutzen, um ihn im Bedarfsfall als Wärme wieder abzurufen.

Zur Zeit wird die Wirtschaftlichkeit noch durch die starren Tarifstrukturen der Bundesagentur verhindert. Allerdings dürfte schon jetzt feststehen, dass es für die Allgemeinheit preiswerter ist, die dezentral vorhandenen alten Elektrospeicherheizungen zu integrieren, als neue große Pumpspeicher-Kraftwerke zu bauen und für deren Auslastung zu sorgen.

Thermische Speicherung von Netzüberlastung infolge regenerativer Energien in Gebäuden

Seit 2011 untersucht tekmar in einem Pilotprojekt des Bayrischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit gemeinsam mit der Lechwerke AG und der Hochschule Augsburg die Möglichkeiten, Warmwasserspeicher in Wohnhäusern zur Stabilisierung des Stromversorgungsnetzes einzusetzen.

Der Fachartikel "Beitrag zur thermischen Speicherung von Netzüberlastung infolge regenerativer Energien in Gebäuden" wurde als Zwischenbericht zu diesem Projekt anlässlich der Fachtagung "BauSIM 2012" erstellt und kam dort unter die 10 besten Einreichungen.

50 Jahre im Dienste der Energieeffizienz

Seit Gründung des Unternehmens 1963 arbeitet tekmar im Dienste der Energieeffizienz: Das mittelständische Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Regelsysteme für alle Arten der Energienutzung und, worauf man besonders stolz ist, alles ist "Made in Germany".

Was zu Beginn auf Elektrospeicherheizungen begrenzt war, wurde konsequent der Marktnachfrage folgend erweitert - auf wasserführende Heiz- und Kühlsysteme sowie auf Meldesysteme für Eis- und Schnee.

Heute erfahren die Elektro-Speicherheizungen eine Renaissance: Mit neuen Regelsystemen von tekmar erprobt der Energiekonzern RWE in einem Stadtteil von Essen dieses Speichermedium für die unregelmäßig auftretende Wind- und Sonnenenergie - mit Erfolg, siehe www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2012-12/rwe-nachtspeicher

Darüber hinaus bietet tekmar kundenspezifische Lösungen für Klein- und mittelgroße Serien, die als Komponenten in die Produkte der tekmar Kunden eingebaut und von diesen vertrieben werden.

Die neueste Innovation ist ein kompakter Temperaturregler, der zum Enteisen von Dachrinnen und auch als Thermostat für die Rohr-begleitheizung eingesetzt werden kann, um Flüssigkeiten bei Kälte fließfähig zu halten.